Wandern

Der Lago di Como oder Lario, wie er auch genannt wird bietet auch für den Wanderer einiges.

Am besten besorgt man sich eine Wanderkarte (z.B. Kompass- Lago di Como / Lago di Lugano )

 

Baden & See

Baden im See ist für Menschen die sich nicht von Kiesstrand abschrecken lassen ideal. Im Frühjahr ist die Wassertemperatur noch recht frisch - und eher zum surfen und segeln geeignet.

Je nach Strandabschnitt ist es für Kinder mehr oder weniger gut geeignet, auf keinen Fall sollten Sie unbeaufsichtigt schwimmen.

 

Der Strand in Cremia ist sandig/steinig und meiner Meinung nach schöner als in Pianello del Lario. Leider ist der die "Passeggiata lungolago" der Spazierweg am Strand noch nicht komplett mit Pianello verbunden man kann jedoch über eine steile Treppe auf die alte Strada statale hochsteigen und ca. 100 m weiter wieder zu Strand hinuntergehen und so über Pianello bis nach Musso zu Fuss gelangen.

 

Bars für den Cappuccino oder Café zwischendurch gibts es sowohl in Cremia als auch in Pianello - offenes , sehr gutes Eis gibt es in Pianello in " La Veranda" (dort kann man auch sehr gut essen)

Tennis

Tennisplatz Pianello - direkt am See
Tennisplatz Pianello - direkt am See

Der Nachbarort Pianello del Lario verfügt über einen Tennisplatz, der Schlüssel kann bei der "Bar Sport" geholt werden, sofern er frei ist und kostet pro Stunde tagsüber 6 € abends (mit Licht) 10 €. Der Platz gehört der Kirche und es wird nicht gern gesehen, wenn während der Messe gespielt wird (Platz liegt direkt neben der Kirche) Auch sind Kraftausdrücke verboten.

Moutainbiken

Auch das mountaibiken kommt hier nicht zu kurz, in den letzten Jahren wurde es immer populärer und es gibt auch schon einige Tourenbeschreibungen.  Einen Vorteil hat die aktuelle Situation allerdings: Man ist auf traumhaften Touren meist allein unterwegs....

Im Haus ist eine Karte mit mehreren Touren aus dem Touristeninformationsbüro vorhanden und  kann für Ausfahrten genutzt werden.

Eine beliebte Tour ist z.B. " il Giovo" den man über Dongo und Garzeno erreicht.

Im Touristeninformationsbüro in Gravedona kann man einen sehr ausführlichen Führer kaufen für ca.15 Euro

 

Gleitschirmfliegen

Zu beachten ist vor allem an heissen Tagen im Sommer der sehr starke Südwind (Breva), welcher so ab 11 Uhr am Vormittag über den Comersee fegt.
Im Frühling, Herbst und Winter  bläst
der Südwind nur sehr selten und die Fernsicht ist herrlich. Noch ist der Comersee ein wunderbares noch unberührtes Fluggebiet, auch für Streckenflüge ins nahe Veltlin-Tal.

 

Das fliegen direkt im Ort ist mangels Landeplätzen schwierig. Jedoch liegen im Alto Lario (oberer Teil des Sees)  4 Startplätze mit Höhendifferenzen von bis zu 1130 Mt, welche vom lokalen Paragliding –Club BREVART empfohlen werden.

 

Ich habe Ihnen die Beschreibung übersetzt  - jedoch muß die Situation vor Ort von Ihnen selbst beurteilt werden !!!

Die beiden ersten Startplätze (Gera Lario & Sorico mit Landung in der Nähe des Hafens in Gera Lario) wurden schon von meinen Freunden und Bekannten genutzt, zu den anderen kann ich leider nichts weiter sagen.



SORICO

Zufahrt über Gera Lario

Startplatz : Località Fordeggia /S. Bartolomeo
Höhe : 1.050 m.ü.M.
Art des Startplatzes : Grashang
nutzbar von : Gleitschirmen
Ausrichtung :Süd - Süd/Ost
Schwierigkeitsgrad  : einfach
vorherrschender Wind  : breva (thermischer Südwind ab Mittag)
Windfahne  : vorhanden
Höhenunterschied : 830 m

Zufahrt mit Pkw möglich

 

GERA LARIO

Startplatz : Località La Piazza (Montemezzo)
Höhe : 1.150 m.ü.M.
Art des Startplatzes  : Grashang/Steine
nutzbar von  : Gleitschirmen
Ausrichtung :Süd/Ost - Süd - Süd/West
Schwierigkeitsgrad : leicht
vorherrschender Wind : Breva (Sommerlicher Südwind bis zu beginnend ca. um die Mittagszeit
Windfahne   : manica a vento
Höhenunterschied: 930 m

Zufahrt mit dem Pkw möglich

 

 

GERMASINO

Startplatz : Località Crocetta Bocchetta
Höhe : 1.350 m.ü.M.
Art des Startplatzes : Grashang
nutzbar von : Gleitschirmen
Ausrichtung :Ost-Süd/Ost
Schwierigkeitsgrad : mittel
vorherrschender Wind : Talwind
Windfahne : nicht vorhanden
Höhenunterschied : 1.130 m

SAMOLACO

Startplatz : Località Cima ai Prati
Höhe : 950 m.ü.M.
Art des Startplatzes : Grashang/Steine/Erde
nutzbar von  : Gleitschirmen
Ausrichtung :Ost
Schwierigkeitsgrad : Mittel/Schwer
vorherrschender Wind  : Talwind
Windfahne  : nicht vorhanden
Höhenunterschied : 700 mt

Surfen, Segeln & Kiten

Der Lago di Como liegt sehr reizvoll am Rande der Alpen, hat hierdurch einen thermischen Südwind (Breva genannt) sowie einen morgendlichen Nordwind (Tivano genannt).

Die ideale Zeit zum Surfen ist das Frühjahr, solange die Temperaturunterschiede die Winde anheizen.

 

Windsurfschulen

Windsurf Center Domaso
Domaso
Via Case Sparse
http://www.windsurfcenter-domaso.com

Tabo Surf Center
Gera Lario [CO]
Via Prato del Vento
http://tabosurf.com

Son of a beach Windsurf - COLICO
www.windsurf-colico.com

Kitesurfschulen

Kite4you - Domaso
http://www.kite4you.com

Son of a beach Windsurf - COLICO
www.windsurf-colico.com

Segel-Schulen im Überblick

Windsurf Center Domaso
Domaso
Via Case Sparse
http://www.windsurfcenter-domaso.com

Circolo Canottieri Domaso
Domaso
Via Antica Regina, 36
www.canottieridomaso.it

Tabo Surf Center
Gera Lario
Via Prato del Vento
http://www.tabosurf.com

AVAL-CDV
Gravedona
http://www.aval-cdv.it

Annje Bonnje
Domaso & Como

031 301 419
http://www.annjebonnje.it

Orza Minore
Dervio
www.orzaminore.it

Centro Vela Dervio
Dervio
Viale degli ulivi 11
http://www.centroveladervio.it